A wie Ausdauertraining

von Michael Geis, Fitnesstrainer und TRX Military Force Instructor (Kommentare: 0)

Ausdauertraining – von Halbwissen und richtigem Training

#ixmalmehr #ixmalbesser #ixmaltastic

Ausdauertraining– von halbwissen und richtigem training

 

Viele machen es, aber kaum einer weiß genau wie: Die Rede ist vom #Ausdauertraining. Kaum ein Thema hat sich mit gefährlichem Halbwissen so stark in den Köpfen verankert wie das Cardiotraining. Deshalb klären wir, was Du darüber wissen solltest, um einen guten Trainingseffekt zu erzielen. 


Wie lange solltest du trainieren?
 
Bereits mit 30 Minuten Ausdauertraining kannst Du Deine Fitness und #Kondition stetig verbessern. Dabei kannst Du selbst entscheiden, ob Du lieber 2x15 Minuten trainierst und vielleicht sogar das Gerät oder die Intensität wechselst, oder ob Du die 30 Minuten am Stück trainieren möchtest. Am wichtigsten ist jedoch Dein aktuelles Trainingslevel: Wenn Du noch nie Ausdauertraining betrieben hast, reichen Dir am Anfang vermutlich schon 10 Minuten am Stück –und das ist völlig okay! Steigere Dich langsam und irgendwann werden Dir dann vielleicht die 30 Minuten sogar zu wenig sein. 

Wie oft solltest Du trainieren?
 

Präventionsmediziner empfehlen 3 Sporteinheiten à 30 Minuten in der Woche. Wir schließen uns dem an und empfehlen Dir 2-3 Mal pro Woche Deine Ausdauer zu trainieren– dabei ist es ganz egal, ob Du abnehmen, Deine #Fitness und #Fettverbrennung steigern oder Dich einfach nur gut fühlen willst. Beim Ausdauertraining profitiert auch immer Dein Herz-Kreislauf-System und wird gleich mittrainiert. Deshalb ist #Cardiotraining für jeden wichtig, egal ob superfit oder noch auf dem Weg dorthin. 

Wie intensiv solltest Du trainieren?
 

Wichtig ist, dass Du Dich an Deinem persönlichen Fitnesslevel orientierst. Wenn Du Dir nicht sicher bist, wie Du Deine Trainingseinheit gestalten sollst, kannst Du jederzeit unsere #ixmal Trainer fragen! Du kannst Dein Cardiogerät nach Deinen Vorlieben einstellen und auch immer mal wieder eine andere Station in Dein Training mitaufnehmen. Das sorgt für Abwechslung und Dein Ausdauertraining wird so besonders effektiv. 


Ausdauertraining macht glücklich!
 
Das Wichtigste ist jedoch, dass Du Spaß beim Training hast und damit den Grundstein für einen langfristigen Erfolg legst! Wechselnde Geräte oder auch verschiedene Fitnesskurse sorgen für die nötige Abwechslung innerhalb Deines Trainings. Und das Beste kommt noch: Unser Körper schüttet beim Training das Glückshormon Serotonin aus und sorgt dafür, dass wir uns nach dem Sport so richtig gut fühlen! Also ab ins nächste #ixmal und Glückshormone abholen!

Mit unserem #neujahrsgutschein sicherst Du Dir die extra Gut-Fühl-Hormone für Dein Training in einem unserer Studios in Aschaffenburg, Darmstadt, Dreieich, Gelnhausen, Schweinfurt oder Würzburg! 

Zurück Beitrag teilen

Einen Kommentar schreiben

Kommentar posten

Bitte rechnen Sie 2 plus 2.